Schließen

Diese Zentralelektrik ist eine Weiterentwicklung von miunske für die Dreiecksmietenumsetzer der BACKHUS A Serie. Anstatt zwei frei konfigurierbarer Zentralelektrikmodule kommt in den Arbeitsmaschinen jetzt eine elektronische Lösung zum Einsatz. Im ersten Schritt wies miunske die Machbarkeit des Vorhabens in einer Studie nach. Anhand von CAD-Daten wurde der zur Verfügung stehende Bauraum ermittelt und die neue Platine anschließend eindesignt. Mit der Ausführung in Halbleiterbauelementen ist auch ein höherer Integrationsgrad verbunden. So ist die neue Zentralelektrik mit zusätzlicher Intelligenz ausgestattet, so das zum Beispiel die Stromüberwachung der Ausgänge ebenso möglich ist, wie die Sicherungsausfallüberwachung.

Bordnetz 12V und 24V (9V–36V)

40x Sicherungshalter MiniVal

24 x Sicherungshalter UniVal

4 x Sicherungshalter MaxiVal

2 x Stecksockel für Standard KfZ-Relais

8 x Stecksockel für Mikrorelais

Logikelemente

Controller mit 1 x CAN -Schnittstelle

15 Eingänge auf Controller gehend

15 controllergesteuerte Halbleiterausgänge je 5A

Individuelle Bedien- und Steuerungslösungen über CAN-Bus von Klein- bis Großserien

miunske verfügt über hausinterne Technologien zum Leiterplattendesign und der -Fertigung in verschiedenen Technologien wie SMT, THT und Einpresstechnik (PFT)

Information
Produkt:
intelligente Zentralelektrik
Produktionsumfang:
Mittlere Stückzahlen
Entwicklungszeit:
4 Wochen
Einsatzart:
Standard
Category:
Date:
Follow us on: